Schulsozialarbeit im Landkreis Trier-Saarburg

Grundsätze und Prinzipien


Schulsozialarbeit ergänzt Schulpädagogik und Sozialpädagogik und ermöglicht somit eine ganzheitliche Sicht von Kindern und Jugendlichen.

Die Schulsozialarbeiterin ist Ansprechpartner und Vermittlungsinstanz für Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte, Eltern und Erziehungsberechtigte, bei schulischen und außerschulischen Problemen.

Zu den Grundprinzipien zählen:

  • Eigenständigkeit
  • Freiwilligkeit
  • Vertraulichkeit

Ziele

  • Schulsozialarbeit will Kindern und Jugendlichen für die vielfältigen Sorgen und Probleme ein schnelles und unkompliziertes Hilfsangebot ermöglichen.
  • Schulsozialarbeit will präventiv wirksam sein, das heisst Problemen wie Sucht, Gewalt und seelischer Erkrankung entgegenwirken, bevor sie entstehen oder sich verfestigen.
  • Schulsozialarbeit will durch ihre Hilfe dazu beitragen, dass Kinder und Jugendliche sich (wieder) auf den Unterricht konzentrieren können und einen ihren Fähigkeiten entsprechenden Schulabschluss erreichen.
  • Schulsozialarbeit will helfen, das Problem "Schule schwänzen" zu verringern, Schulausschluss zu vermeiden und bestenfalls dazu beitragen, dass Schule Spaß macht.

Aufgaben

  • Einzelfallhilfe
  • Personen- und themenzentrierte Beratung/Gespräche
  • Vermittlung/Begleitung zu anderen Beratungsdiensten und sozialen Dienstleistungen

Projektarbeit/Präventionsarbeit

  • Erarbeitung von Konfliktlösungen in der Klasse/in der Gruppe
  • Planung von gemeinsamen Projekten zum sozialen Lernen
  • Gewalt- und Suchtpräventionsarbeit

Jugendberufshilfe

  • Berufsorientierungs- und Entscheidungshilfen
  • Vorstellen der Maßnahme/Einrichtung der Berufsberatung
  • Hilfe bei der Stellensuche, Ausbildungsplatzsuche

Elternarbeit

  • themenzentrierte/problemzentrierte Elterngespräche
  • Krisenintervention/Konfliktberatung
  • Mitwirkung bei Elternsprechtagen

Kontakt:
Schulsozialarbeiterin an der Realschule Plus in Saarburg:

Frau Ulrike Schena-Heinrich (Dipl.-Pädagogin)
Realschule Plus, Schulzentrum Saarbrug (Raum 210), 54439 Saarburg,
Tel./Fax: 0 65 81 - 91 40 23
E-mail: u.schena-heinrich@swsm-merzig.de
Anwesenheitszeiten an der Realschule Plus Saarburg:
Di. - Fr.: 08:30 bis 14:30 Uhr
und nach Vereinbarung auch zu anderen Zeiten!

Schulsozialarbeiterin an der Realschule Plus Saarburg und Grund- und Hauptschule Propstey St. Josef in Taben-Rodt:

Frau Nina Regitz (Dipl.-Sozialarbeiterin)
Hauptschule (Raum 112 A), Boorwiese, 54439 Saarburg
Tel./Fax: 0 65 81 - 91 40 28
Mobil: 01 51 - 16 76 19 69
E-mail: n.regitz@swsm-merzig.de
Anwesenheitszeiten an der Realschule Plus Saarburg:
Montag und Mittwoch 08:30 bis 13:30 Uhr
und
Anwesenheitszeiten an der GHS Propstey St. Josef in Taben-Rodt:
Dienstag und Donnerstag 08:30 bis 13:30 Uhr
Tel./Fax: 0 65 82 - 91 40 26
Mobil: 01 51 - 16 76 19 69
und nach Vereinbarung auch zu anderen Zeiten!

Schulsozialarbeiterin an der Geschwister-Scholl-Schule:

Frau Elisabeth Schöpp (Dipl.-Sozialarbeiterin)
Geschwister-Scholl-Schule, Schulzentrum Saarburg 54439 Saarburg,
Tel./Fax: 0 65 81 - 91 40 76
Mobil: 01 51 - 16 76 19 73
E-mail: e.schoepp@swsm-merzig.de
Anwesenheitszeiten an der Geschwister-Scholl-Schule in Saarburg:
Mo., Mi. und Do. 08:00 bis 12:00 Uhr
Anwesenheitszeiten an der Geschwister-Scholl-Schule in Hermeskeil
:
Di. und Fr. 08:00 bis 12:00 Uhr
Tel.: 0 65 03- 98 06 55
Mobil: 01 51 - 16 76 19 73
und nach Vereinbarung auch zu anderen Zeiten!

Schulsozialarbeiterin an der Grund- und Realschule Plus Kell am See/Zerf:

Frau Katharine Wichmann (Dipl.-Sozialarbeiterin)
Tel.: 0 65 87 - 99 29 848
E-mail: k.wichmann@swsm-merzig.de
Anwesenheitszeiten am Standort Kell am See, Schulstraße 12
Montag 08:0 bis 16:00 Uhr
Anwesenheitszeiten am Standort Zerf, Schulstraße 1-3
Dienstag und Mittwoch von 8.00 Uhr bis 12.30 Uhr
Donnerstag von 8.00 bis 14.00 Uhr
und nach Vereinbarung auch zu anderen Zeiten!

Fachbereichsleitung:

Frau Budde
Schankstr. 15
66663 Merzig
Tel.: 0 68 61 - 939 23 45
Fax: 0 68 61 - 939 23 44
Mobil: 0151-17 20 84 49
E-mail: n.budde@swsm-merzig.de

Gefördert wird die Schulsozialarbeit durch das Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur und der Kreisverwaltung Trier-Saarburg und der Verbandsgemeinde Saarburg.

Ministerium Pfalz Logo LK Trier-Saarburg

 

Zum Seitenanfang